WERBUNG

auf www.kulturonline.ch

Möchten Sie auf Kulturonline werben?

Nutzen auch Sie die preis-
werte Werbeplattform für Ihr Unternehmen.

Weitere Informationen unter Kulturonline:
Helena Hohermuth
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T. +41 (0)71 910 08 00.

Zu den Aktualitäten: Link-Empfehlungen von Kulturonline ...
news.heute.ch    polizeinews.ch


Momente, die bewegen und Momente zum Geniessen

Zauberhafte Momente zum Träumen: Neuntes Album «Sono io» von Roberto Brigante

Roberto Brigante und sein neues Album «Sono io» auf Kulturonline.ch
Mit Herz und Tiefgang unterwegs im Leben und in der Musik: Roberto Brigante!

Roberto Brigantes Lebensweg hat ihn über hohe Berge und durch tiefe Täler geführt – und mit jedem Schritt ein wenig näher zu sich selber. Musikalisch feiert er die Dankbarkeit für einen Weg voller Liebe und Leben auf seinem neuen Album «Sono Io».
Roberto Brigantes Reise hat ihn aus dem Süden Italiens zunächst in den Norden der Schweiz geführt, dann wieder ein paar Schritte zurück südwärts, wo er in Thun, am Rand der Alpen gestrandet ist und eine neue Heimat gefunden hat.
 
Mit Musik durch das eigene Leben
Auf seiner Reise über Berge und durch Täler des Lebens hat ihn die Musik stets begleitet; seit mehr als 15 Jahren teilt er diese nicht nur an kleinen und grossen Festen mit seinen Fans und Freunden, sondern auch auf CDs. Und so führt ihn diese (musikalische) Reise durchs eigene Leben immer näher hin zu sich selber. Heute, mit bald 55 Lenzen, kann er zufrieden zurückblicken und feststellen: «Sono io». Roberto Brigante ist angekommen bei sich selber, stolz und zufrieden darf er feststellen, genau: «Sono io»!
 
Neue Facetten entdeckt
«Sono io» ist das mittlerweile neunte Studio-Album nach «Poesia» (2003), «Va bene!» (2006), «Pronto» (2008), «Piccante» (2010) und «Strada del sole» (2012), «Roberto Brigante» (2015), «Insieme» (2017) und «10» (Herrmann&Brigante, 2018). Zusammen mit Roberto De Luca als Produzent und Co-Sänger hat er ganz neue Facetten seines Seins und Schaffens entdeckt und herausgearbeitet.
Am 23. März 2019 hat die Plattentaufe im Restaurant Kreuz in Belp BE mit Special Guest GEORGE & Roberto De Luca mit grossem Erfolg stattgefunden.
 
Und das meint Kulturonline.ch …
… Roberto Briante hat eine wunderbare Stimme, die Ferienstimmung verströmt. Mit den zehn Songs führt er uns durch ein buntes Leben und lässt auch seine Freunde wie George (Dimmi Una Parola / «Lueg mir bitte i d’Ouge»), Roberto De Luca (Canto per te) und beim Bonus-Song «New York City» mit Holger Herrmann mitsingen. Geniale Paarungen! Das Album «Sono io» beinhaltet zudem einen zweiten Bonus-Song mit «Lu Rusciu De Lu Mare»
Weitere Infos unter: www.robertobrigante.ch.


TV-Hinweise etc.


Informationen über Schweizer Radio und Fernsehen

Programmhinweise SRF im Schweizer Internetmagazin www.kulturonline.ch
-----------------------------------------------

http://www.srf.ch/


Zu den News-Meldungen vom SRF:
http://www.srf.ch/news

SRF: Film-Nachschau:
http://www.srf.ch/play

-----------------------------------------------

Link zum Schweizer Radio SRF1.
Link zu «Musikwelle».

- - -

SRF Radio-Musiktitel gesucht ?

Suchen Sie die Musiktitel, die gerade bei einem SRF-Sender zu hören waren? Hier geht es direkt zum entsprechenden Link ...
http://www.srf.ch/radio-srf-1/programm/musik
http://www.srf.ch/radio-srf-1

 

http://www.srf.ch/radio-srf-2-kultur/programm/musik

http://www.srf.ch/radio-srf-3/programm/musik

http://www.srf.ch/radio-srf-musikwelle/programm/musik

http://www.virus.ch/virus/ticker



Weitere TV-Hinweise von diversen Sendern ... 


Im Gedenken an Heidi Kabel - Ihre Tipps für ein glückliches Leben

http://www.youtube.com/watch?v=G-xS3v_3e-4&feature=related


Themen-Momente

Urs Widmer Reise im Schweizer Internetmagazin www.kulturonline.ch
Urs Widmer jetzt mit Autobio-
graphie: «Reise an den Rand
des Universums» (Diogenes)

 

«Kein Schriftsteller, der bei Trost ist, schreibt eine Autobiographie», lautet der erste Satz. Urs Widmer hat die eigene Warnung in den Wind geschlagen und ein grossartiges Erinnerungsbuch verfasst. Mit dreissig begann sein Leben als Schriftsteller. Die Zeit davor bildet das Fundament seines Werks, und ihr ist dieses Buch gewidmet, den Fakten und Erinnerungen, wie es «tatsächlich» war. Eine persönliche Geschichte aus den für die Weltgeschichte so entscheidenden Jahren 1938-1968.
 

Mehr zum Inhalt

Das Besondere dieser Autobiographie: Sie hört da auf, wo andere gewöhnlich anfangen. Urs Widmers Jahre als Kind, als junger Mann, als Student, als Lektor. Elternhaus, Freunde, die ersten Lieben, seine Frau May. Familiengeschichten und Familienmythen. Die Schule, die Lehrer. Die Ferien, die Reisen. Basel, Montpellier, Griechenland, Paris. Banales wie Dramatisches in einer Zeit, in der Geschichte geschrieben wurde: der Zweite Weltkrieg, der Kalte Krieg, die sechziger Jahre. Und immer wieder die Eltern, die grossen Schatten in seinem Werk. Auch wenn diese Erinnerungen oft von Tragischem handeln, ihre Vitalität und Anschaulichkeit sind unübertrefflich.
Kulturonline meint: Ein ganz persönliches Buch mit Höhen und Tiefen in einem faszinierenden Leben zwischen Wirklichkeit und Buchdeckel.

www.diogenes.ch