WERBUNG

auf www.kulturonline.ch

Möchten Sie auf Kulturonline werben?

Nutzen auch Sie die preis-
werte Werbeplattform für Ihr Unternehmen.

Weitere Informationen unter Kulturonline:
Helena Hohermuth
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T. +41 (0)71 910 08 00.

Zu den Aktualitäten: Link-Empfehlungen von Kulturonline ...
news.heute.ch    polizeinews.ch


Dan Daniell – Ein Tausendsassa, Spitzenkoch, Poet und Popstar aus Zermatt singt mit Ex-Abba-Star Frida

Dan Daniell im Chez Heini in Zermatt Kulturonline.ch Urs Biner, alias Dan Daniell, als Gastgeber und Entertainer im Element. Wer ins Restaurant «Chez Heini» möchte, tut gut daran vorher einen Platz zu reservieren! (c) Fotos: ROPO/MuA.
Ein patenter Typ: Bodenständig und ein liebenswürdiger Gastgeber und Entertainer im Zermatter Restaurant «Chez Heini»!
 
Wer nach Zermatt reist, der sollte unbedingt ins Restaurant «Chez Heini». Dieses Lokal hat Extraklasse, denn es gehört Urs Biner, international bekannt durch seinen Künstlernamen Dan Daniell. Nach dem gepflegten Abendessen zelebriert er live seine eindrückliche, musikalische Matterhorn-Show. Er ist in erster Linie ein liebenswürdiger, grossherziger Gastgeber, aber auch Buchautor («Light» und «Wolli und die Geschichte der Erstbesteigung des Matterhorns») sowie Popstar, speziell mit der Ex-Abba-Sängerin Frida. Gemeinsam haben sie die Matterhorn-Hymne «1865» zum Jubiläum der 150-jährigen Erstbesteigung lanciert. Auch das Maskottchen «Wolli», welches in Zermatt und auf dem Gornergrat ideal zur Geltung kommt, trägt seine Handschrift.
Dan Daniell Chez Heini Zermatt auf Kulturonline.ch Im «Chez Heini» ist die Kreativität zu Hause: Warum nicht einmal eine Suppe auf diese Art? Dan Daniell hat für diesen Gag 50 Paar Schuhe bestellt. Die Verkäuferin schaute ihn ganz «ver-rückt» an!

Ein patenter Typ sagen viele. So patent, dass er etwas geschafft hat, was kaum jemand heutzutage noch erreichen kann. Ein Patent für ein Kochrezept! Patentnummer 01648-05 für sein eigenes Kartoffelgratin. Zu probieren in seinem Restaurant «Chez Heini» in Zermatt. Und wer dorthin kommt «bekommt nicht nur auf den Gaumen», sondern auch in liebenswürdiger Art und Weise «auf die Ohren». Oft sitzen dann Frida von ABBA selbst, Phil Collins oder Mick Hucknall mit am Nebentisch. Manchmal Manuel Neuer oder irgend ein anderer Film- und Musikstar.

Restaurant Chez Heini von Dan Daniell auf Kulturonline.ch Im Restaurant «Chez Heini» ist die Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten gross. Am Schluss des Services am Abend tritt Dan Daniell mit seinen Liedern auf. Manchmal ist auch Frida, Ex-Abba-Sängerin, im Lokal und singt mit.
 
Das passiert Abends …
… tagsüber sammelt Urs Biner alias Dan Daniell, Kräuter in den Bergen. Oder er erstellt Marinade für die Lammfilets aus seiner eigenen Zucht, mit denen er zu einem der besten Lammrestaurants überhaupt avancierte. Oder er schreibt Gedichte, über den Berg, über seine Freunde, über Träume und Hoffnungen.
«Wer Dan Daniell nicht kennt, hat etwas versäumt», stellen viele Besuchende fest. Nicht, weil man ihn zwingend kennen müsste. So bekannt ist er nun auch wieder nicht. «Aber, wer ihm noch nie begegnet ist, ist um eine bereichernde Begegnung ärmer. Denn Urs Biener ist ein aussergewöhnlicher Mensch. Oder anders formuliert: Er ist alles – ausser gewöhnlich. Ein Tausendsassa und Multitalent mit einem riesengrossen Herz», heisst es in seiner Stammkundschaft. «Gib – und du bekommst», so lautet demgegenüber sein Lebensmotto!

Showtime im Chez Heini mit Dan Daniell Kulturonline.ch Showtime im Zermatter Restaurant «Chez Heini» mit Dan Daniell! Auf der Leinwand präsentiert sich das Matterhorn zum Musikstück «1865» in allen Farben.
 
Dem Lebensmotto wirklich nachlebend
Und dies widerspiegelt sich in allem, was er tut. Sei es in seinen Songs, seinen Auftritten, seiner Stiftung für Kinder, seinen Büchern oder als Entertainer, Koch und Wirt in seinem ebenso unkonventionellen Restaurant «Chez Heini» in Zermatt. Sein Gesangstalent beweist er jeden Abend in seinem Restaurant, wenn er zum Tagesabschluss einige seiner zu Liedern gewordenen Gedichte vorträgt.
Hier erlebt man aber in erster Linie sein kulinarisches Talent. Lämmer aus eigener Zucht, am offenen Feuer gebraten, bringen jedes Jahr hohe Gault-Millau-Punkte und den Ruf, das beste Lamm der Schweiz und sogar in der Welt zu servieren. Was immer auch der heute 53-Jährige anpackt, es ist immer überraschend. Irgendwie anders.
Apropos 53. Dan Daniells Alter darf, ohne gleich aus dem Nähkästchen zu plaudern, ohne Problem erwähnt werden. Zwar gereift, graumeliert und öfter tiefgründig über das Leben sinnierend, tummelt sich nämlich noch immer ein Lausbub in seinem Wesen. Und das ist gut so. Denn sonst hätte er z.B. auch seine Kinderbücher vom kleinen Schwarznasenschaf Wolli kaum so authentisch zu Papier gebracht. Eine weitere Begabung von Dan Daniell. Das Schreiben von Kinderbüchern über «Wolli», das mittlerweile sogar das offizielle Maskottchen des Ortes Zermatt geworden ist.

Dan Daniell mit Wolli auf Gornergrat mit Matterhorn Kulturonline.ch Urs Biner, alias Dan Daniell, hat Zermatt zu einem Maskottchen namens «Wolli» verholfen. An manchen Orten in Zermatt und hier auf dem Gornergrat (3089 m ü M) ist dieses liebliche, kleine Walliser Schwarznasenschaf zu entdecken. Im Hintergrund das Matterhorn. (c) Fotos: ROPO/MuA.
 
Dan Daniell will helfen und Freude bereiten
In Zermatt, am Fusse des Matterhorns aufgewachsen, ist Dan Daniell ein waschechter Bergler. Er geht seinen Weg, lebt seinen Traum. Stets mit dem Ziel vor Augen, anderen Menschen zu helfen und ihnen eine Freude zu bereiten. Die nötige Kraft und Erholung dazu sucht der Zermatter in der Natur und im Glauben.
Mit der Stiftung für Kinder, welche Dan Daniell vor Jahren zusammen mit Anni-Frid Lyngstad, besser bekannt als Frida von der legendären Popgruppe ABBA, gegründet hat, will der Sänger, Koch und Entertainer etwas von dem, was er erreicht hat, zurückgeben. «Ich hatte das Glück, wohlbehütet aufzuwachsen und meine Träume zu verwirklichen. Deshalb liegt es mir sehr am Herzen, denjenigen Kindern, welchen dieses Glück nicht vergönnt ist, zu helfen.» Und das tut er. Dan Daniell unterstützt verschiedene Hilfsprojekte. Sei es im Wallis, in der restlichen Schweiz oder aber im Ausland. Für ein Waisenhaus in Russland hat er sogar die Patenschaft übernommen und reist regelmässig dorthin.
 
Dan Daniell hat in der Vergangenheit so viel gewirkt und bewirkt ...
... doch still wird es um den Zermatter Künstler und Wirt noch lange nicht. Und so präsentiert Dan Daniell pünktlich zum Jubiläum der Erstbesteigung des Matterhorn das Album «Lebe Deinen Traum» sowie die Single-Hitscheibe «1865», ein Duett mit seiner besten Freundin Frida.
«Lebe Deinen Traum», das sind 12 Songs aus der Feder von Dan Daniell und seinem Songwriting-Partner Ralf Schroeter. Dazu eine englische und deutsche Version der Single «1865». «Lebe Deinen Traum», die Songs aus diesem Album zeigen das Leben, geben Hoffnung und würdigen die Sehnsucht nach echter Freundschaft und Liebe. Produziert wurde die CD von Udo Rinklin («Philipp Poisel», «Die Happy...»).
 
Gourmet-Tipp
Für Besuche im Restaurant «Chez Heini», unbedingt Ihre Reservation frühzeitig anmelden!
 
Dan Daniell, Restaurant «Chez Heini», 3920 Zermatt
Tel: 0041279671630 
Fax: 0041279671631 
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Web: www.dandaniell.ch 
Facebook: www.facebook.com/pages/Dan-Daniell-Chez-Heini-Zermatt/327210754030376


domino Event SARL


... für beste Unterhaltung!
Vorverkauf und weitere Infos

Alle Ticketcorner-Stellen und www.dominoevent.ch.


Allerlei Veranstaltungen und News

Weltalm bei Kulturonline.ch
 
«Weltalm Theater» in Bern

Was will «Weltalm»?
Die Themenwahl der Stücke ist zeitgemäss und hat immer gleichzeitig einen Bezug zu uns und zur Gesellschaft. Uns interessieren die grossen Themen, Liebe und Tod, Leben und Familie. Die Stücke haben eine klare Gesamtästhetik. Alltägliche Materialien und Objekte werden auf der Bühne verwendet und neu bedeutet», heisst es auf der Homepage.
www.weltalm.ch


Sparsamkeit der Mittel
Die Sparsamkeit der Mittel und die Reduziertheit der Inszenier-ungen schaffen Räume für Fantasie und eigene Assoziatio-nen. So kann im Moment der Aufführung etwas Drittes entstehen: eine neue Welt der Wahrnehmung zwischen Zuschauer und Bühne. «Wir wollen die Grenze zwischen Realität und Irrealität aufheben und das Dazwischen sichtbar machen: Das Wirkliche und das Unwirkliche - beides ist wahr.»
Weiter heisst es: «Die Suche nach Ausdruck moralischer Werte unserer Zeit, für Erwachsene und Kinder, beschäftigt uns. Und ist diese Suche nach Werten, Gefühlen, Aussagen, die für alle gelten,heute überhaupt noch möglich?
Fazit: «Wir wollen aus etwas Kleinem etwas Grosses machen, vom Hundertsten ins Tausendste kommen mit Humor, Poesie, Traum und Musik.»

Die Aktivien
Aktuell wird das Theater «Welt-alm» geleitet von Dorothée Müggler und Sibylla Walpen.
www.weltalm.ch/neuigkeiten/