WERBUNG

auf www.kulturonline.ch

Möchten Sie auf Kulturonline werben?

Nutzen auch Sie die preis-
werte Werbeplattform für Ihr Unternehmen.

Weitere Informationen unter Kulturonline:
Helena Hohermuth
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T. +41 (0)71 910 08 00.

Zu den Aktualitäten: Link-Empfehlungen von Kulturonline ...
news.heute.ch    polizeinews.ch


Schweizer Premiere in Wil SG: Confiserie Hirschy Chocolat Création verschmilzt mit Literatur von Buchautor Roland P. Poschung

Schweizer Premiere in Wil SG: Confiserie Hirschy lanciert exklusive Schokolade mit Geschichten aus dem Buch «1-Franken-Geschichten» von Roland P. Poschung
Süsses von Confiserie Hirschy mit «1-Franken-Geschichten». Chocolatier Adrian
Studer-Schäfli und Andreas Studer sowie Buchautor Roland P. Poschung erfreuen
sich an der neuen Kreation. Foto: zVg.

Symbiose mit Confiserie Hirschy und «1-Franken-Geschichten»

Wohl zum ersten Mal in der Schweizer Confiserie-Geschichte verbindet die Wiler Confiserie Hirschy ihr neues Produkt, die «Grand Cru Chocolat Création Hirschy», mit der regionalen Literatur. In Kooperation mit dem Bronschhofer Ideengeber und Buchautor Roland P. Poschung und seinem originellen Werk «1-Franken-Geschichten» ist eine köstliche und unterhaltsame Symbiose entstanden.
Geniessen und in eine andere Welt und Episode eintauchen. Allein der Konsum einer feinen Hirschy-Schokolade ist ein herrlicher Genuss. Nun kann dieses Erlebnis gleichzeitig mit wahren Lebensgeschichten von Roland P. Poschung freudig verbunden werden.
 
Vorerst gibt es sechs «1-Franken-Geschichten»
Dass nun diese exquisite Hirschy-Schokolade gemeinsam mit lustigen und eindrücklichen Episoden aus dem Leben von Roland P. Poschung, Medien- und Ausbildungsspezialist (mua.ch), kombiniert werden, ist eine gelungene Geschäftsidee, die den Konsumentinnen und Konsumenten sicher gefallen wird. Damit fördert die Confiserie Hirschy auf sympathische Art und Weise das regionale, literarische Schaffen.
Vorerst liegen von den insgesamt dreissig nun sechs wahre, individuelle «1-Franken-Geschichten» als hübsche Tafel-Schokolade im Laden der Confiserie Hirschy auf. Das Vorwort im Buch «1-Franken-Geschichten» hat der ehemalige Finanzminister und Bundesrat, Dr. Hans-Rudolf Merz, Herisau, geschrieben.
 
Feinarbeit und Geschmackserlebnis
In wochenlanger und minuziöser Feinarbeit tüfftelten die Wiler Chocolatiers Adrian Studer-Schäfli und Andreas Studer am Geschmackprofil einer neuen, hauseigenen Couverture: «Nur die erlesensten Kakao-Bohnen aus Ghana in Afrika – zusammen mit frischer Schweizer Alpenmilch – werden für die unverwechselbare Milch-Couverture verwendet. Eine leichte Honig- und Caramel-Note runden das Geschmackserlebnis ab.»
Der Anstoss zu dieser neuen Eigenkreation gab eine Reise von Adrian Studer-Schäfli zum Ursprung des Kakaos nach Ghana sowie eine spontane Idee von Buchautor Roland P. Poschung, dass Genuss und Geschichten eine köstliche und unterhaltsame Symbiose bilden und die Konsumenten exklusiv erfreuen. (pd)

Links
www.hirschy.ch/

Homepage von Buchautor Roland P. Poschung, Bronschhofen (Adresse für Buchbestellungen)
www.mua.ch


TV-Hinweise etc.


Informationen über Schweizer Radio und Fernsehen

Programmhinweise SRF im Schweizer Internetmagazin www.kulturonline.ch
-----------------------------------------------

http://www.srf.ch/


Zu den News-Meldungen vom SRF:
http://www.srf.ch/news

SRF: Film-Nachschau:
http://www.srf.ch/play

-----------------------------------------------

Link zum Schweizer Radio SRF1.
Link zu «Musikwelle».

- - -

SRF Radio-Musiktitel gesucht ?

Suchen Sie die Musiktitel, die gerade bei einem SRF-Sender zu hören waren? Hier geht es direkt zum entsprechenden Link ...
http://www.srf.ch/radio-srf-1/programm/musik
http://www.srf.ch/radio-srf-1

 

http://www.srf.ch/radio-srf-2-kultur/programm/musik

http://www.srf.ch/radio-srf-3/programm/musik

http://www.srf.ch/radio-srf-musikwelle/programm/musik

http://www.virus.ch/virus/ticker



Weitere TV-Hinweise von diversen Sendern ... 


Im Gedenken an Heidi Kabel - Ihre Tipps für ein glückliches Leben

http://www.youtube.com/watch?v=G-xS3v_3e-4&feature=related


Im Diogenes-Verlag ...

Ingrid Noll Hab und Gier Diogenes Kulturonline.ch Eine Frage der Ethik ...

Ingrid Noll mit dem spannenden Roman «Hab und Gier» ... - jetzt auch als eindrückliches Hörbuch beim Diogenes-Verlag!

Die Geschichte ist packend ... Lange schon hatte die Bibliothekarin Karla vom Rentnerdasein geträumt: sich zurücklehnen und endlich in Ruhe selber lesen. So gibt sie mit 60 ihren Job in der Stadtbücherei auf. Mit einigen Kollegen hält sie lose Kontakt – bis zu einer folgenschweren Einladung.

Beim »Gabelfrühstück« macht ihr der kinderlose Witwer Wolfram todkrank ein Angebot: Falls sie sich um seine Beerdigung und die Inschrift auf seinem Grabstein kümmert, erbt sie ein Viertel seines Vermögens. Pflegt sie ihn bis zu seinem Tod, erbt sie die Hälfte. Und bringt sie ihn wunschgemäss um, bekommt sie alles, eine Villa in Weinheim inbegriffen. Die Ruhe der Rentnerin ist dahin.

Zur Autorin Ingrid Noll
Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Grossmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden. ›Die Häupter meiner Lieben‹ wurde mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet und, wie andere ihrer Romane, auch erfolgreich verfilmt.
www.diogenes.ch