WERBUNG

auf www.kulturonline.ch

Möchten Sie auf Kulturonline werben?

Nutzen auch Sie die preis-
werte Werbeplattform für Ihr Unternehmen.

Weitere Informationen unter Kulturonline:
Helena Hohermuth
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T. +41 (0)71 910 08 00.

Zu den Aktualitäten: Link-Empfehlungen von Kulturonline ...
news.heute.ch    polizeinews.ch


Film- und Theater-Schauspieler Helmut Zierl in der Rolle als Willy Loman in Arthur Miller’s Drama «Tod eines Handlungsreisenden» im Theater Winterthur

Helmut Zierl auf der Bühne vom Theater Winterthur im Stück "Tod eines Handlungsreisenden" auf Kulturonline.ch Blicke hinter die Kulissen für Kulturonline.ch: TV- und Bühnen-Star Helmut Zierl auf der Bühne im Theater Winterthur. © Fotos: ROPO/MuA/www.kulturonline.ch.

Exklusive Führung für Kulturonline.ch: Volle Konzentration trotz Stimmschwäche!
Speziell für Kulturonline führte uns der berühmte Schauspieler und TV-Liebling Helmut Zierl, er spielt die Rolle von Willy Loman, durch das Theater Winterthur und auf die Bühne, wo bereits alle Kulissen für die Premiere der Aufführung von Arthur Millers Drama «Tod eines Handlungsreisenden» bereit stehen. Tief beeindruckt von den bisherigen zahlreichen Tournée-Auftritten gibt sich Helmut Zierl charmant, offen und liebenswürdig.
«Ich liebe die Bühne, die Nähe zum Publikum. Tatsächlich ist das Stück von Miller sehr anstrengend und emotional, aber am meisten muss ich aktuell auf meine Stimme achten», sagt Helmut Zierl und freut sich auf die schauspielerische Kooperation mit seinem Ensemble. So u. a. mit Stephanie Theiss, die Willy Loman’s Ehefrau Linda spielt, und speziell sind die Szenen mit den beiden richtigen Brüdern Jonas Baeck (Biff) und Jean Paul Baeck (Happy).
Faszination Theater Winterthur Bühnen- und TV-Star Helmut Zierl und Programmleiter Theater Winterthur Thomas Guglielmetti Flawiler Munz-Schoggi von einer Verehrerin. TV- und Bühnen-Star Helmut Zierl mit Thomas Guglielmetti, Programmleiter Theater Winterthur.

Kurze Zeit später kommt der Programmleiter vom Theater Winterthur, Thomas Guglielmetti, zu unserem Treffen. Er hat das Stück bereits beim Tournée-Start in Deutschland, in Stuttgart, gesehen und war begeistert: «Mit Helmut Zierl und der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Euro-Studio Landgraf haben wir die Gewissheit für attraktive Bühnenstücke, die ein grosses Publikum ansprechen. Und natürlich ist die Bekanntheit von Helmut Zierl, ein ausgezeichneter Film- und Theaterschauspieler, sehr wertvoll.»
 
Grosse Komplimente …
… kommen auch von Film- und Theaterschauspielerin Karin Boyd. Die bekannte Film- und Theaterschauspielerin Karin Boyd, sie trat mit Helmut Zierl im herausragenden und anspruchsvollen Stück «Die Wahrheit» 2014 in der Schweiz auf, war ebenfalls in Stuttgart und sagte gegenüber Kulturonline.ch: «Mein lieber Kollege Helmut Zierl hat schon sehr viele Vorstellungen hinter sich. Mit dieser sehr grossen und schweren Rolle leistet er einen hervorragenden Auftritt. Ich war bei der Premiere in Stuttgart dabei. Das ist ein ganz schön schwerer Brocken, den er da zu bewältigen hat. Und er bewältigt ihn sehr gut.»
Karin Boyd, die auch grosse Erfolge als Theaterregisseurin feiert, ist legendär in «Mephisto» mit Klaus Maria Brandauer, im oscar-prämierten, deutsch-ungarischen Filmdrama von Istvàn Szabò aus dem Jahr 1981 zu sehen.
 
Bühnenkraftakt der Extra-Klasse
Schlussapplaus für das Ensemble von «Tod eines Handelsreisenden» Euro-Studio Landgraf auf Kulturonline.ch Während der ganzen Aufführung war es im Theater Winterthur vor Begeisterung mucksmäuschenstill. Eine hervorragende schauspielerische Leistung in diesem Arthur Miller-Drama.

Helmut Zierl ist jedes Mal vor den Auftritten etwas nervös, er will sein Bestes geben. Ehrlich gibt er zu: «Als ich das Regiebuch von „Tod eines Handelsreisenden“ und darin meine schwierigen Textpassagen sah, da kam ich schon ins Nachdenken, ob ich dies alles schaffe. Aber dann muss man einfach daran intensiv arbeiten und später bei den Proben mit den Kolleginnen und Kollegen das Optimum herausholen. Bis jetzt lief alles wunderbar.»
Demnächst stehen neben den verschiedenen Theateraufführungen im 2018 und 2019 weitere TV-Projekte, so speziell in Mauritius, an. «Diese Ausland-Dreharbeiten sind anspruchsvoll, nicht zuletzt durch die wettermässigen Bedingungen. Viele Leute meinen, dass dies für uns Schauspieler Ferientage sind, aber davon habe ich bei Dreharbeiten noch nichts gemerkt», lachte Helmut Zierl.
Zum Schluss haben wir über die spontanen Zitate aus dem früheren Bühnenstück «Die Wahrheit» gestaunt, die Helmut Zierl sofort aufsagte. Ein grossartiger Schauspieler mit einem wertvollen Gedächtnis! Es ist jedes Mal ein besonderes Erlebnis Helmut Zierl live in der Schweizer Theaterszene zu sehen, zu spüren und zu erleben.
 
Links
Mehr zum Stück «Tod eines Handlungsreisenden» im Schweizer Internetmagazin www.kulturonline.ch.

Mehr unter Theater Winterthur
 
Homepage von Helmut Zierl.
 
Euro-Studio Landgraf.

Homepage von Karin Boyd.


TV-Hinweise etc.


Informationen über Schweizer Radio und Fernsehen

Programmhinweise SRF im Schweizer Internetmagazin www.kulturonline.ch
-----------------------------------------------

http://www.srf.ch/


Zu den News-Meldungen vom SRF:
http://www.srf.ch/news

SRF: Film-Nachschau:
http://www.srf.ch/play

-----------------------------------------------

Link zum Schweizer Radio SRF1.
Link zu «Musikwelle».

- - -

SRF Radio-Musiktitel gesucht ?

Suchen Sie die Musiktitel, die gerade bei einem SRF-Sender zu hören waren? Hier geht es direkt zum entsprechenden Link ...
http://www.srf.ch/radio-srf-1/programm/musik
http://www.srf.ch/radio-srf-1

 

http://www.srf.ch/radio-srf-2-kultur/programm/musik

http://www.srf.ch/radio-srf-3/programm/musik

http://www.srf.ch/radio-srf-musikwelle/programm/musik

http://www.virus.ch/virus/ticker



Weitere TV-Hinweise von diversen Sendern ... 


Im Gedenken an Heidi Kabel - Ihre Tipps für ein glückliches Leben

http://www.youtube.com/watch?v=G-xS3v_3e-4&feature=related


Im Diogenes-Verlag ...

Ingrid Noll Hab und Gier Diogenes Kulturonline.ch Eine Frage der Ethik ...

Ingrid Noll mit dem spannenden Roman «Hab und Gier» ... - jetzt auch als eindrückliches Hörbuch beim Diogenes-Verlag!

Die Geschichte ist packend ... Lange schon hatte die Bibliothekarin Karla vom Rentnerdasein geträumt: sich zurücklehnen und endlich in Ruhe selber lesen. So gibt sie mit 60 ihren Job in der Stadtbücherei auf. Mit einigen Kollegen hält sie lose Kontakt – bis zu einer folgenschweren Einladung.

Beim »Gabelfrühstück« macht ihr der kinderlose Witwer Wolfram todkrank ein Angebot: Falls sie sich um seine Beerdigung und die Inschrift auf seinem Grabstein kümmert, erbt sie ein Viertel seines Vermögens. Pflegt sie ihn bis zu seinem Tod, erbt sie die Hälfte. Und bringt sie ihn wunschgemäss um, bekommt sie alles, eine Villa in Weinheim inbegriffen. Die Ruhe der Rentnerin ist dahin.

Zur Autorin Ingrid Noll
Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Grossmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden. ›Die Häupter meiner Lieben‹ wurde mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet und, wie andere ihrer Romane, auch erfolgreich verfilmt.
www.diogenes.ch