WERBUNG

auf www.kulturonline.ch

Möchten Sie auf Kulturonline werben?

Nutzen auch Sie die preis-
werte Werbeplattform für Ihr Unternehmen.

Weitere Informationen unter Kulturonline:
Helena Hohermuth
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T. +41 (0)71 910 08 00.

Zu den Aktualitäten: Link-Empfehlungen von Kulturonline ...
news.heute.ch    polizeinews.ch


KMU und Perspektivenwechsel – mittendrin und trotzdem draussen

Schweizer KMU-Tag 2016 in St. Gallen auf Kulturonline.ch Power Point-Aufnahme aus dem Vortrag «Digitaltherapie für KMU» von Anitra Eggler. (c) Fotos: ROPO/MuA.

Der Schweizer KMU-Tag zwischen guten und schlechten Perspektiven und Handlungsmustern
 
Unser Leben ist vielseitig geprägt von unterschiedlichen Perspektiven. Dinge und Situationen können je nach Standort und Umgebung ganz neue Szenerien darstellen. Da bleibt natürlich die Arbeitswelt, die Welt der KMU und der Mitarbeitenden sowie das soziale und kulturelle Leben aller Menschen dahinter, nicht verschont. Erwartungen und Gefühle können verrückte Momente prägen. Empathie bekommt unter Umständen plötzlich eine ganz neue Bedeutung. Gut wenn dann die Füsse am Boden sind, obwohl ein harter Wind um die Nase der Unternehmungen und Personen blasen kann. Sechs Referenten haben in der ausverkauften OLMA-Halle dazu Aspekte aus ihrem bunten Leben skizziert.
KMU-Tag 2016 Prof. Dr. Urs Fueglistaller und Moderatorin Christa Rigozzi beim KMU-Tag 2016
Wissensvermittlung, Erfahrungsaustausch und Humor - auch das ist der beliebte KMU-Tag.

Moderatorin Christa Rigozzi und Urs Fueglistaller (Bild) von der KMU-HSG haben mit ihren kritisch-stimmigen Worten und humorvollen, provokativen Einlagen für zusätzlichen Applaus und Lacher gesorgt. Das Motto «KMU und Perspektivenwechsel – mittendrin und trotzdem draussen» beleuchteten die versierten Referenten Martin Kolmar, Thomas Binggeli, Wilhelm Schmid, Bea Knecht, Luciano Marinello und Anitra Eggler in faszinierenden Äusserungen und Bildern. Der nächste Schweizer KMU-Tag in der OLMA-Halle 9 ist am Freitag, 27. Oktober 2017.

Auf der Rubrik-Seite «Events» finden Sie die ausführlichen Portraits der Referenten und eine kurze Zusammenfassung ihrer Kernaussagen!

Link zur Homepage vom KMU-Tag.


TV-Hinweise etc.


Informationen über Schweizer Radio und Fernsehen

Programmhinweise SRF im Schweizer Internetmagazin www.kulturonline.ch
-----------------------------------------------

http://www.srf.ch/


Zu den News-Meldungen vom SRF:
http://www.srf.ch/news

SRF: Film-Nachschau:
http://www.srf.ch/play

-----------------------------------------------

Link zum Schweizer Radio SRF1.
Link zu «Musikwelle».

- - -

SRF Radio-Musiktitel gesucht ?

Suchen Sie die Musiktitel, die gerade bei einem SRF-Sender zu hören waren? Hier geht es direkt zum entsprechenden Link ...
http://www.srf.ch/radio-srf-1/programm/musik
http://www.srf.ch/radio-srf-1

 

http://www.srf.ch/radio-srf-2-kultur/programm/musik

http://www.srf.ch/radio-srf-3/programm/musik

http://www.srf.ch/radio-srf-musikwelle/programm/musik

http://www.virus.ch/virus/ticker



Weitere TV-Hinweise von diversen Sendern ... 


Im Gedenken an Heidi Kabel - Ihre Tipps für ein glückliches Leben

http://www.youtube.com/watch?v=G-xS3v_3e-4&feature=related


Im Diogenes-Verlag ...

Ingrid Noll Hab und Gier Diogenes Kulturonline.ch Eine Frage der Ethik ...

Ingrid Noll mit dem spannenden Roman «Hab und Gier» ... - jetzt auch als eindrückliches Hörbuch beim Diogenes-Verlag!

Die Geschichte ist packend ... Lange schon hatte die Bibliothekarin Karla vom Rentnerdasein geträumt: sich zurücklehnen und endlich in Ruhe selber lesen. So gibt sie mit 60 ihren Job in der Stadtbücherei auf. Mit einigen Kollegen hält sie lose Kontakt – bis zu einer folgenschweren Einladung.

Beim »Gabelfrühstück« macht ihr der kinderlose Witwer Wolfram todkrank ein Angebot: Falls sie sich um seine Beerdigung und die Inschrift auf seinem Grabstein kümmert, erbt sie ein Viertel seines Vermögens. Pflegt sie ihn bis zu seinem Tod, erbt sie die Hälfte. Und bringt sie ihn wunschgemäss um, bekommt sie alles, eine Villa in Weinheim inbegriffen. Die Ruhe der Rentnerin ist dahin.

Zur Autorin Ingrid Noll
Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Grossmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden. ›Die Häupter meiner Lieben‹ wurde mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet und, wie andere ihrer Romane, auch erfolgreich verfilmt.
www.diogenes.ch