WERBUNG

auf www.kulturonline.ch

Möchten Sie auf Kulturonline werben?

Nutzen auch Sie die preis-
werte Werbeplattform für Ihr Unternehmen.

Weitere Informationen unter Kulturonline:
Helena Hohermuth
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T. +41 (0)71 910 08 00.

Zu den Aktualitäten: Link-Empfehlungen von Kulturonline ...
news.heute.ch    polizeinews.ch


Volkshochschule Wil: «Persönlich im Hof zu Wil» das Programm im 2016 und 2017

Pic und Roland P. Poschung Persönlich im Hof zu Wil Volkshochschule Wil auf Kulturonline.ch Weitreichende Terminplanung. Voraussichtlich am 26. November 2017 wird der berühmte St. Galler Clown Pic (links) am «Persönlich im Hof zu Wil», hier in seinem Atelier mit Moderator Roland P. Poschung, teilnehmen. (Foto: mua.ch)

Moderator Roland P. Poschung darf spannende Ehrengäste begrüssen
 
Im Herbst 2016 wird die beliebte Gesprächsreihe «Persönlich im Hof zu Wil» der Volkshochschule Wil mit attraktiven Persönlichkeiten fortgesetzt. Die Ehrengäste am Sonntag, 23. Oktober und 27. November 2016, stammen aus Politik, Kultur sowie Rettungswesen. Und auf der VIP-Liste 2017 von Moderator Roland P. Poschung stehen ein KNIE-Direktor, Ex-Kommandant der Schweizer Garde, Spitzensportler sowie ein berühmter Clown. Weitere Verhandlungen mit neuen Ehrengästen für 2017 laufen noch. Kurzfristig musste die Schützin Heidi Diethelm Gerber aus Märstetten, Bronze-Gewinnerin an der Sommer Olympiade in Rio 2016, wegen einem wichtigen Wettkampf absagen.
«Wenn immer es die Verhandlungen zu lassen, organisieren wir die Begegnungen aufgrund der Wünsche seitens der Besuchenden. Natürlich muss man auch Absagen respektieren, aber viele VIPs haben uns in den letzten Wochen erfreulicherweise für die Events im 2016 und 2017 zu gesagt», berichtet Daniel Schönenberger, Leiter der Volkshochschule Wil. «Persönlich im Hof zu Wil» findet jeweils sonntags um 10 Uhr statt. Der Eintritt beträgt Fr. 10.--, inkl. Apéro.
 
Politik oder vom Lachen und Weinen
Moderator Roland P. Poschung hat für 2016 zwei vielseitige Paare organisiert. Am Sonntag, 23. Oktober 2016, erzählt die St. Galler FDP-Ständerätin Karin Keller-Sutter aus ihrem Leben. Ihr zur Seite wird Dominik Tanner sein, er ist Basisleiter St. Gallen-Gossau und Heli-Pilot der Schweizerischen Rettungsflugwacht. Neben seinem privaten und beruflichen Werdegang wird er auch von schwierigen Einsätzen erzählen.
Am 27. November 2016 sind die Wiler Stadtpräsidentin Susanne Hartmann (CVP) und der Thurgauer Bauchredner Kliby, alias Urs Kliebenschädel, zu Gast im Hof zu Wil.
 
Ist ein Bodyguard notwendig?
Zwei «gewichtige Auftritte» gibt es am Sonntag, 15. Januar 2017, um 10 Uhr. Die Frage wurde deshalb schon intern schalkhaft diskutiert, ob Moderator Roland P. Poschung dann einen Bodyguard braucht. Der frühere Elefanten-Dompteur, heute der Technische Direktor vom Schweizer Nationalcircus, Franco Knie jun., und der neu zweifache Eidgenössische Kranz-Schwinger sowie Unspunnensieger 2011, Daniel Bösch, geben sich die Ehre.
«Sicher und vertrauensvoll», so könnte man den Teilnehmer vom 26. März 2017 kurz umschreiben. Elmar Th. Mäder, einst Kommandant der Schweizer Garde in Rom, informiert über sein Leben und seine ungewöhnliche Karriere, die von speziellen Waffen geprägt ist.
 
Ein feinfühliger Clown
Für den 22. Oktober 2017 stehen die VIPs noch nicht fest. Aber voraussichtlich für den 26. November 2017 hat der berühmte (Seifenblasen-)Clown Pic aus St. Gallen seinen Besuch angekündigt. Mit seinen feinfühligen Nummern sorgt er international für beste Unterhaltung.
Anmeldungen über Volkshochschule Wil, Postfach 1010, 9500 Wil 2, Hof zu Wil (2. Stock, Lift), Marktgasse 88, 9500 Wil, Telefon Sekretariat: 079 199 10 44 oder www.vhs-wil.ch.

Die bisherigen Ehrengäste …
… im Rahmen der Gesprächsreihe «Persönlich im Hof zu Wil» von der Volkshochschule Wil waren: St. Galler SVP-Regierungsrat Stefan Kölliker (Premiere am 23. November 2014!), Schauspielerin, Buchautorin und Malerin Ruth Maria Kubitschek sowie Dr. med. Christoph Niederberger, Wiler Hausarzt und Mitglied bei der internationalen Hilfsorganisation «German Doctors» (1. März 2015), Markus Merz, CEO Kantonale Psychiatrische Klinik Wil, und Ehefrau Daniela Merz, CEO Dock Gruppe (25. Oktober 2015), ehem. Kath. Stadtpfarrer Meinrad Gemperli und Schweizer Pop-Musiklegende Toni Vescoli, Bandleader von «Les Sauterelles» (29. November 2015), Ex-St. Galler SP-Regierungsrätin Kathrin Hilber und der Wiler Imam Bekim Alimi (10. Januar 2016) sowie SRF-Tagesschau-Moderatorin Cornelia Boesch und Pepe Lienhard, Bandleader und ehem. Orchesterleiter von Udo Jürgens (20. März 2016).
Die Moderation führte jeweils Roland P. Poschung, er ist Inhaber der Firma Medien und Ausbildung (mua.ch), Workshop-Leiter VHS Wil und Mitglied im Care Team Kanton St. Gallen (Psychologische Erste Hilfe). Jüngst ist von ihm das 5. Buch «1-Franken-Geschichten» (Knapp Verlag), mit einem Vorwort von a. Bundesrat Hans-Rudolf Merz, erschienen. (pd)


TV-Hinweise etc.


Informationen über Schweizer Radio und Fernsehen

Programmhinweise SRF im Schweizer Internetmagazin www.kulturonline.ch
-----------------------------------------------

http://www.srf.ch/


Zu den News-Meldungen vom SRF:
http://www.srf.ch/news

SRF: Film-Nachschau:
http://www.srf.ch/play

-----------------------------------------------

Link zum Schweizer Radio SRF1.
Link zu «Musikwelle».

- - -

SRF Radio-Musiktitel gesucht ?

Suchen Sie die Musiktitel, die gerade bei einem SRF-Sender zu hören waren? Hier geht es direkt zum entsprechenden Link ...
http://www.srf.ch/radio-srf-1/programm/musik
http://www.srf.ch/radio-srf-1

 

http://www.srf.ch/radio-srf-2-kultur/programm/musik

http://www.srf.ch/radio-srf-3/programm/musik

http://www.srf.ch/radio-srf-musikwelle/programm/musik

http://www.virus.ch/virus/ticker



Weitere TV-Hinweise von diversen Sendern ... 


Im Gedenken an Heidi Kabel - Ihre Tipps für ein glückliches Leben

http://www.youtube.com/watch?v=G-xS3v_3e-4&feature=related


Im Diogenes-Verlag ...

Ingrid Noll Hab und Gier Diogenes Kulturonline.ch Eine Frage der Ethik ...

Ingrid Noll mit dem spannenden Roman «Hab und Gier» ... - jetzt auch als eindrückliches Hörbuch beim Diogenes-Verlag!

Die Geschichte ist packend ... Lange schon hatte die Bibliothekarin Karla vom Rentnerdasein geträumt: sich zurücklehnen und endlich in Ruhe selber lesen. So gibt sie mit 60 ihren Job in der Stadtbücherei auf. Mit einigen Kollegen hält sie lose Kontakt – bis zu einer folgenschweren Einladung.

Beim »Gabelfrühstück« macht ihr der kinderlose Witwer Wolfram todkrank ein Angebot: Falls sie sich um seine Beerdigung und die Inschrift auf seinem Grabstein kümmert, erbt sie ein Viertel seines Vermögens. Pflegt sie ihn bis zu seinem Tod, erbt sie die Hälfte. Und bringt sie ihn wunschgemäss um, bekommt sie alles, eine Villa in Weinheim inbegriffen. Die Ruhe der Rentnerin ist dahin.

Zur Autorin Ingrid Noll
Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Grossmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden. ›Die Häupter meiner Lieben‹ wurde mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet und, wie andere ihrer Romane, auch erfolgreich verfilmt.
www.diogenes.ch